Strafbuch
Winter


Strafbuch bei Facebook Strafbuch bei Google+ Strafbuch bei Twitter Strafbuch Newsfeed
Artikel - Ansicht

Startseite: Magazin: Artikel: Rückschau: SundMehr - Workshop für Paare - 26.11.2016

Rückschau: SundMehr - Workshop für Paare - 26.11.2016
Zwei Paare hatten sich für den Workshop "Besser führen und sich führen lassen" am 26.11.2016 angemeldet, um gemeinsam daran zu arbeiten, wie sie ihre jeweiligen Rollen innerhalb sadomasochistischer Erotik besser ausleben können. Die kleine Gruppe ermöglichte einen intensiven Austausch um mit- und voneinander zu lernen.

So konnte jeder zunächst erläutern, wie er mit dem Paradoxen bei SM - dass ein Partner es genießt, willenlos sein zu wollen und 'Macht' einvernehmlich ausgelebt wird - umgehen will. Im Anschluss wurde diese Paradoxie als Ambivalenz betrachtet: jeder notierte zwei Pole des offenbar Widersprüchlichen (zwischen 'Liebe' und 'Hass' oder 'Loslassen' und 'Selbstbestimmung') und legte sie jeweils ans Ende eines auf dem Boden liegenden Seiles. Auch die Seile anderer Teilnehmer, wurden mit deren Polaritäten ergänzt und sternförmig darüber gelegt, sodass die kleine Gruppe sich dazwischen im Raum bewegen konnte. Jeder suchte sich den Platz, an dem er sich zwischen den verschiedenen Polen am wohl fühlt und tauschte sich mit den anderen darüber aus. In abgewandelter Form wurde die Übung wiederholt, wobei jeder sich überlegen sollte, welchen der Pole er entfernen möchte.

Es ergab sich ein intensives Gespräch darüber, wie jeder SM auf der gewünschten 'aktiven' oder 'passiven' Seite erlebt. Die Ehrlichkeit und der Respekt, mit dem jeder Teilnehmer seine ganz individuelle Sicht schilderte und die der anderen stehen ließ, gaben der Übung eine geradezu philosophische Tiefe, die es wert gewesen wäre, für die
Nachwelt notiert zu werden. Auszugsweise an dieser Stelle nur die Frage: "Wie fühlt sich einvernehmliche Macht, im Gegensatz zu nicht einvernehmlicher Macht an?" oder "Wodurch wird Macht erst lustvoll spürbar?" oder "Wie soll unbewusste Dominanz oder Unterwerfung erotisiert werden, wenn der Partner es nicht mal merkt, dass er dominiert
(wird)?"

Nach der Mittagspause stellte jeder seine persönliche Idealvorstellung, wie er führen oder geführt werden will anhand eines Kunstwerkes dar, über das die Teilnehmer sich austauschten. Abschluss des Workshops bildete dann eine Übung in den Partnerschaften, welche die Gedanken anregte, wie es sich auch im Rollentausch anfühlt, geführt zu werden oder zu führen und welche Schwierigkeiten auftreten können, wenn man sich blind vertrauen soll und will.

Mit heim nehmen konnte am Ende jeder Teilnehmer einen Fortschritt in der Kommunikation miteinander oder im Verständnis der eigenen Rolle.

 

Quelle: SWL

 
29.11.2016 - DasSeil
Zurück
Login
Benutzername:

Passwort:

angemeldet bleiben

Passwort vergessen ?
Registrieren
 
Statistik
Registrierungen: 136.615
Profile: 28.125
Aktiv: 6.651
Online: 130
Eingeloggt: 72
Gäste: 0
Im Chat: 24
 
Aktivitäten
Forumbeiträge: 83.742
Tagebucheinträge: 170.891
Strafbucheinträge: 12.435
Fotos: 70.778
Videos: 2.114
 
Buch-Tipp
SexDiener | Erotik Audio Story | Erotisches SM Hörbuch | 1 MP3 CD: MP3 CD Hörbuch | Sex, Leidenschaft, Erotik und Lust (blue panther books Erotik Audio Story | Erotisches Hörbuch)
SexDiener | Erotik Audio Story | Erotisches SM Hörbuch | 1 MP3 CD: MP3 CD Hörbuch | Sex, Leidenschaft, Erotik und Lust (blue panther books Erotik Audio Story | Erotisches Hörbuch)
 
Link-Tipp
SAM`s SHOP
SAM`s SHOP
 
Mitglied bei
[webchat]
ChatCharts
 
Bookmarks
ask.com bookmarks.cc del.icio.us favoriten.de Furl google.com LinkARENA live.com Mister Wong MyLink.de oneview stumbleupon.com Webnews

Impressum - Nutzungsbedingungen