Strafbuch
Weihnachten


Strafbuch bei Facebook Strafbuch bei Google+ Strafbuch bei Twitter Strafbuch Newsfeed
Artikel - Ansicht

Startseite: Magazin: Artikel: SundMehr am 27.02.2009 (Strafe / Erziehung)

SundMehr am 27.02.2009 (Strafe / Erziehung)
Der Gesprächskreis SundMehr trifft sich wieder am 27.02.09 im TV-Heim in 71394 Kernen-Stetten (Am Sportplatz 4) um 20.00 Uhr.

Da das Gespräch über das Thema "Strafe" - bereits vor einem Jahr im Januar

08 - noch Gesprächsbedarf offen ließ, wollen wir uns als Fortsetzung, Ergänzt um den Aspekt "Erziehung" damit auseinander setzen. Denn "Strafe" ist eine Aktion eines Erziehenden, gegenüber einem, der Erzogen wird. Die älteste SM-Zeitschrift (Start 1967) im deutsschprachigen Raum nannte sich "freies Forum für Erziehungsfragen.

Insgesamt stellt sich also auch die Frag, ob Spiel und Realität hier nicht

mal wieder bei vielen SadomasochistInnen auseinanderklaffen oder zu weit miteinander vermischt werden sollen. "Erziehung" bezeichnet alle Maßnahmen, die ein Kind im Rahmen seiner Sozialisation zur Erwachsenheit (Mündigkeit)

gelangt" so das Brockhaus Lexikon, hat mit der Formung des Charakters zu tun, gerade auch vom weit mächtigeren Mündigen, Erwachsenen Menschen, gegenüber einem noch unmündigen.

Wer möchte, kann unter Wikipedia oder an anderer Stelle im Internet unter "Strafe", "Sanktion" oder "Erziehung" nach Definitionen suchen. Fragwürdig

ist, in welchem Kontext dies unter erwachsenen Menschen, in erotisierter Form stattfinden kann.

Sich hingeben zu wollen ist eine Sache und einvernehmlich kann es auch zugehen, wenn einer sich "erziehen" lassen will. Doch wie kann das möglich

sein, unter bereits mündigen, sozialisierten Menschen? Kann umgekehrt die charakterliche Formung des submissiven Parts durch den dominanten noch ganz Sane, sein - mit klarem Menschenverstand zugehen? Wenn Strafe mit Lust besetzt ist, wie kann das dann noch Strafe sein und Verhalten sanktionieren? Und ist sie nicht mehr mit Lust besetzt, ist das dann noch einvernehmlich?

Und vor allem: Wenn jemand sich erziehen lassen will, warum erzieht er sich
nicht gleich selbst? (Oder: Warum wollte der Fuchs, sich erst zähmen lassen, bevor der kleine Prinz mit ihm spielen durfte?
http://mitglied.lycos.de/kleineprinz/kapitelXXI-XXIV.html ). Wie möglich ist denn einvernehmliche, erotische Strafe oder Erziehung?

Damit wir abschätzen können, wie viele kommen wäre Anmeldung über info@sundmehr.de nett.

Quelle: SWL
21.02.2009 - DasSeil
Zurück
Login
Benutzername:

Passwort:

angemeldet bleiben

Passwort vergessen ?
Registrieren
 
Statistik
Registrierungen: 133.987
Profile: 26.994
Online: 188
Eingeloggt: 110
Gäste: 78
Im Chat: 36
 
Aktivitäten
Forumbeiträge: 82.829
Tagebucheinträge: 163.820
Strafbucheinträge: 11.904
Fotos: 69.971
Videos: 2.106
 
Buch-Tipp
 
Link-Tipp
Datenschlag
Datenschlag
 
Mitglied bei
[webchat]
ChatCharts
 
Bookmarks
ask.com bookmarks.cc del.icio.us favoriten.de Furl google.com LinkARENA live.com Mister Wong MyLink.de oneview stumbleupon.com Webnews

Impressum - Nutzungsbedingungen