Strafbuch
Weihnachten


Strafbuch bei Facebook Strafbuch bei Google+ Strafbuch bei Twitter Strafbuch Newsfeed
Artikel - Ansicht

Startseite: Magazin: Artikel: 13-18.08.2010 Bondageworkshop mit Matthias Grimme im KuK (Sachsen-Anhalt)

13-18.08.2010 Bondageworkshop mit Matthias Grimme im KuK (Sachsen-Anhalt)
In der Zeit vom Freitag, den 13. bis Sonntag, den 15. August 2010 findet in dem in Sachsen-Anhalt gelegenen Vereinshaus von KuK ein Bondageworkshop mit Matthias T.J. Grimme samt Team statt.

Das Workshop-Programm:

Teil 1: Theorie (Freitag 20.00 bis 21.00 Uhr)

Allgemeine Infos zu Seil-Bondage, Verletzungsvermeidung (Fallhand, tauber Daumen etc.), worum geht es bei Bondage, Sicherheitstipps, rechtliche Situation, Seil- und Materialkunde.

Teil 2: Praxis (Freitag 21.30 bis 23.00 und Samstag 13.00 bis 18.00 Uhr)

?DER Knoten? der für alle Bondages Basis ist, wird gezeigt und geübt. Dann

einfache bis schwierigere Oberkörper und Unterkörper-Fesselungen (Für
Japan-Freunde: traditionelle Variationen des Takate Kote mit zwei und drei

Seilen und Mata-nawa).

Moderne Variante des Takate Kote mit zwei und drei Seilen, Zeit für eigene

Bondage-Wünsche, Fixierung eines Suspension Seils, Suspension mit einem Bein auf dem Boden (Kata Ashi Zuri).

Gemeinsames Wiederholen von Knoten und Basis-Oberkörper-Bondage, Weiterentwicklung zur Hängebondage mit Zuri-Variationen. Eigene Wünsche sind auch hier gerne gesehen.

Teil 3: Bondage Technik und Haltung (Sonntag 11.00 bis 15.00 Uhr)

Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Die meisten Workshops zum Thema japanische Bondage befassen sich in erster Linie mit der Technik.
Natürlich ist eine richtige Technik die Basis für eine sichere und funktionierende Bondage, aber nur Technik ist wie Töpfern ohne Gefühl, Musikmachen ohne Hingabe, Sex nach Ratgeber. In diesem Workshop möchten wir zum einen selbstverständlich ein paar wichtige Basis-Regeln und Techniken japanischer Bondage vermitteln, werden aber sehr viel stärker auf die Haltung eingehen. Unter Haltung verstehen wir mehr als nur die Körperhaltung des gefesselten Partners. Haltung setzt viel früher und viel

umfassender ein.

Im Kurs soll es daher zum einen um die emotionale Haltung des Aktiven und des Passiven gehen. Zum anderen geht es auch im engeren körperlichen Sinne

um Haltung. Japanische Bondage soll die Schönheit besonders des Passiven unterstreichen, wenn nicht gar erst sichtbar machen. Und auch der passive Part will die Schönheit des Fesselns nicht nur spüren, sondern auch sehen im körperlichen Spiegel des Aktiven.

Um sich den verschiedenen Aspekten der Haltung anzunähern, werden wir in diesem Kurs immer wieder die Technik-Übungen unterbrechen um auszuloten, wo die beiden Partner gerade stehen und wie sie sich gerade fühlen. In diesem Kurs gibt es auch Tipps zu Newaza (Boden-Bondage).

Außerhalb der Workshop-Zeiten bleibt somit genügend Raum das Gelernte anzuwenden und sich noch den einen oder anderen Tipp abzuholen

Sollten sich eher Leute anmelden, die schon die Basics beherrschen, werden

wir den Kurs natürlich gerne umstellen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Paare, also 24 Personen, begrenzt.

Kosten:

Für Vereinsmitglieder:

  • 100 Euro pro Person im Schlafsaal oder beim Zelten/Wohnwagen

  • 120 Euro pro Person im Doppelzimmer.


Für Nichtmitglieder:

  • 140 Euro pro Person im Schlafsaal oder beim Zelten/Wohnwagen

  • 160 Euro pro Person im Doppelzimmer.


Zelte müssen mitgebracht werden.

Geboten wird hiefür:

  • Die Teilnahme am Bondage-Workshop unter der Leitung von Matthias Grimme und seinem Team.

  • 2 Übernachtungen, wahlweise im Schlafsaal bzw. Zelt/Wohnwagen oder im Doppelzimmer

  • Volle Verpflegung für die drei Tage.

  • Nur Nichtmitglieder: Schnuppermitgliedschaft im Kuk-BDSM e.V. für den Rest des Jahres 2010. Diese Schnuppermitgliedschaft (lt. Vereinssatzung dürfen nur Vereinsmitglieder an Veranstaltungen des Vereins teilnehmen) erlischt automatisch zum Jahresende, es kommen also keine weiteren Kosten oder Verpflichtungen auf die Teilnehmer zu.


Vereinsmitglieder können sich ab sofort, Nichtmitglieder ab dem 1. Juni 2010 per E-Mail an order2010@SanfteMacht.de anmelden.

In die Anmeldung (Anmeldeschluss 11. Juli 2010) schreibt bitte:

  • BondageWE 2010

  • Anzahl und Namen der Personen

  • Wollt ihr im Doppelzimmer übernachten, im Schlafsaal, zeltet ihr auf dem


Grundstück oder wollt ihr mit einem Wohnwagen anreisen?
- Den Namen der Person, von deren Konto die Überweisung getätigt wird, so dass wir eure Überweisung auch zuordnen können.

Sobald der Teilnahmebeitrag auf dem Vereinskonto

Kontoinhaber: Kuk-BDSM e.V.
Kontonummer: 1795607
Bankleitzahl: 50010060
Bankname: Postbank Frankfurt

eingegangen ist, wird die betreffende Anmeldung bestätigt.

Sollte der Teilnahmebeitrag nicht bis zum 11. Juli 2010 eingehen, verfällt

die Anmeldung und der oder die nächste auf der Warteliste rückt nach.
Die Anmeldungen werden chronologisch bearbeitet. Gehen mehr Anmeldungen ein als Personen teilnehmen können, wird eine Warteliste angelegt. Es ist nicht sinnvoll, alleine oder zu dritt zu kommen, weil ihr in jedem Fall einen Übungspartner braucht.

Den Volltext der Bondage-Workshop-Ausschreibung steht als PDF-Dokument unter http://www.kuk-bdsm.de/pdf/Ausschreibung-Bondage-Workshop-August.pdf zur Verfügung.

für weitere Infos:
KuK e.V.-Website: http://www.kuk-bdsm.de
E-Mail: order2010@SanfteMacht.de (Thomas)

Quelle: SWL
27.05.2010 - DasSeil
Zurück
Login
Benutzername:

Passwort:

angemeldet bleiben

Passwort vergessen ?
Registrieren
 
Statistik
Registrierungen: 133.963
Profile: 26.979
Online: 204
Eingeloggt: 84
Gäste: 120
Im Chat: 25
 
Aktivitäten
Forumbeiträge: 82.795
Tagebucheinträge: 163.712
Strafbucheinträge: 11.897
Fotos: 69.922
Videos: 2.102
 
Buch-Tipp
 
Link-Tipp
Friends69.com - Swingen der anderen Art
Friends69.com - Swingen der anderen Art
 
Mitglied bei
[webchat]
ChatCharts
 
Bookmarks
ask.com bookmarks.cc del.icio.us favoriten.de Furl google.com LinkARENA live.com Mister Wong MyLink.de oneview stumbleupon.com Webnews

Impressum - Nutzungsbedingungen