Strafbuch


Strafbuch bei Facebook Strafbuch bei Google+ Strafbuch bei Twitter Strafbuch Newsfeed
Artikel - Ansicht

Startseite: Magazin: Artikel: SundMehr am 25.11.2016 in Kernen - "Scham und Schuld weil man ist, wie man ist?"

SundMehr am 25.11.2016 in Kernen - "Scham und Schuld weil man ist, wie man ist?"
Der Gesprächskreis SundMehr trifft sich wieder am 25.11.2016 um 20.00 Uhr in der "Traube", Hauptstr. 35/37, 71394 Kernen-Rommelshausen.

Auch die Kirche ist ein Kind ihrer Zeit, was viele kritische Mitmenschen gerne verleugnen wenn sie ihr die Moralvorstellungen aus vergangenen Jahrhunderten vorwerfen - während die Kirche nicht leugnet, hier an vielen Fehlentwicklungen beteiligt zu sein. Klar, mit etwas mehr Mut hätte die EKD ihre Orientierungshilfe "Zwischen Autonomie und Angewiesenheit: Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken" nicht nur auf den Aspekt Familie beschränkt und das Kapitel ihrer eigens einberufenen Arbeitsgruppe zur Sexualethik daraus ab- und somit ausgegrenzt. Als diese Arbeitsgruppe ihre Ergebnisse, letztes Jahr - mit zweijähriger Verzögerung - selbst als Buch* veröffentlichte, enthielt dies ein bemerkenswert differenziert-akzeptierendes Kapitel über Sadomasochismus, das manchem Christen mit SM Neigung die Ahnung gewährt, nicht grundsätzlich verwerfliche Sehnsüchte zu haben, sofern er sich an ethische Maximen hält, die auch mit Safe-Sane-Consensual umschrieben
werden können.
Doch wie sieht das jenseits aller Kirchenpolitik aus? Was macht der Christenmensch mit dieser kirchlichen Haltung ganz praktisch selbst? Oder soll er bei seinen Vorurteilen gegenüber der Kirche bleiben, und weiterhin in der Kirche einen moralischen Dinosaurier sehen, sodass er seine spirituelle Sehnsüchte anderweitig stillen muss? Was würde ein
Pfarrer einem Mensch sagen, der als Sadomasochist Schuld und Scham empfindet, weil er ist, wie er ist? Und könnten wir uns trotzdem oder gerade darum in der Kirche wohl fühlen?
Wir freuen uns, Pfr. Wanzeck von der Evangelischen Kirchengemeinde Rommelshausen als Gast zu haben und mit ihm darüber ins Gespräch zu kommen - auch ob es Leute unter uns gibt, die sich so fühlen oder ob er sich mit oder auch nur trotz seiner Neigungen in der Kirche willkommen fühlt.

Damit wir abschätzen können, wie viele kommen wäre Anmeldung über info@sundmehr.de nett. Wer vor allem etwas essen will, sollte nach Möglichkeit eine Stunde früher erscheinen, damit gehäufte Bestellungen den Gesprächsverlauf nicht zu sehr beeinträchtigen.

 

*)Dabrock, P. /Augstein, R. / Helfferich, C. / Schardien, S. / Sielert, S.: "Unverschämt - schön: Sexualethik: evangelisch und lebensnah" ISBN: 978-3-579-08222-6

 

Quelle: SWL

 
13.11.2016 - DasSeil
Zurück
Login
Benutzername:

Passwort:

angemeldet bleiben

Passwort vergessen ?
Registrieren
 
Statistik
Registrierungen: 136.031
Profile: 27.902
Aktiv: 7.097
Online: 118
Eingeloggt: 68
Gäste: 0
Im Chat: 20
 
Aktivitäten
Forumbeiträge: 83.536
Tagebucheinträge: 171.057
Strafbucheinträge: 12.454
Fotos: 71.114
Videos: 2.131
 
Buch-Tipp
Schlag Artig: Fesselnde Geschichten einer Herrin
Schlag Artig: Fesselnde Geschichten einer Herrin
 
Link-Tipp
Toms devote Seite
Toms devote Seite
 
Mitglied bei
[webchat]
ChatCharts
 
Bookmarks
ask.com bookmarks.cc del.icio.us favoriten.de Furl google.com LinkARENA live.com Mister Wong MyLink.de oneview stumbleupon.com Webnews

Impressum - Nutzungsbedingungen